Den Kasperl aus der Kiste gibt es nicht mehr

  Zum Lebensprinzip erhobener Egoismus, der Missbrauch von privaten Rechtsschutzversicherungen wie auch ins Pathologische verkehrte Tierliebe und nicht zuletzt Dr. Google haben das Verhältnis zwischen Besitzer und Tierarzt wie auch zwischen Besitzer und Haustier massiv verändert.

   Das Verhältnis des Tierarztes zum Tier ist gleich geblieben. Aber obige Zustände machten die Arbeit immer mühsamer und wurden immer mehr zu Lebenszeiträubern. Und immer weniger zur so wunderbaren Kombination von Berufung und Beruf. Die Leistungsbereitschaft bis hin zum 24-Stundendienst dient dem Wohl des Tieres, nicht der Beliebigkeit und dem Ego des geschätzten Besitzers.

   Und dann sind da noch einige, deren Vorfahren einst auf das „bei meiner Ehr´“ stolz waren, die heute - „bauernschlau“ nennen sie es - selbst ein per Handschlag gegebenes Wort vergessen oder verdrängen. Ellbogen haben das Rückgrat ersetzt. Selektive Demenz scheint nicht nur im öffentlichen Leben im Vormarsch so lange sie zum eigenen Vorteil gereicht.

   Irgendwann im Leben kommt wohl für jeden ein Moment der Bestandsaufnahme. Zeit ist vergangen. Die Restlaufzeit ist „plötzlich“ kürzer als das bereits verbrauchte Guthaben. Die Bilanz fällt in die roten Zahlen.

   Die Berufung wird immer öfter vom Prinzip „Ich bin Ich“, „Wer zahlt schafft an“ oder „Haben Sie was Schriftliches?“ missverstanden und ausgenützt. Das betrifft nicht nur den Tierarztberuf.

   Nicht von Ungefähr sind die Ausfallsraten bis hin zum Suizid bei den helfenden Berufen mehr als überdurchschnittlich hoch. Allgemein bekannt und überall nachzulesen.

   Glücklich, wer das rechtzeitig erkennen kann. Und die Möglichkeiten hat darauf zu reagieren. Der Lebensplan wird überdacht. Die Prioritäten neu gesetzt.

   In diesem Sinn die Bitte um Verständnis, dass man nun „privatisiert“ und die Restlaufzeit nicht mehr 24/7 nur am Telefon, im Auto oder im Stall verbringt.

   Der Kasperl ist aus der Kiste gesprungen. Und es bleibt ihm (hoffentlich) noch einige Zeit für ein selbstbestimmtes Leben.